ÖGPR

Österreichische Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation



Sektion Trainingstherapie

Sektion Trainingstherapie

Vorsitzender Univ.Prof. Mag. Dr. Peter Hofmann

Der Vorsitzende Univ. Prof. Dr. Peter Hofmann, Mitglied des Trainingstherapiebeirats, gibt  folgende Erklärung und Definition zur Arbeit des/der Trainingstherapeuten/in in der Rehabilitation:

Bei körperlichem Training geht es natürlich auch um „funktionelle“ und nicht nur „strukturelle“ Verbesserungen.

Der konkrete Vorschlag für die Definition des Tätigkeitsprofils des/der Trainingstherapeuten/in war folgender:
Trainingstherapeuten/innen dürfen jede Form von Trainingsmaßnahmen als systematische Anwendung von Körperübungen, unter Verwendung von definierten und erprobten Methoden und unter Anwendung adäquater Trainingsmittel durchführen, die das Ziel verfolgen die Grundkrankheit, die Symptomatik, die  physische Leistungsfähigkeit und ihre Teilkomponenten, die Lebensqualität sowie die Regeneration und die Entspannung zu verbessern, zu stabilisieren oder aber den erkrankungsbedingten Verlust zu minimieren, sofern eine stabile Grunderkrankung gegeben ist.

Eine genaue Darstellung von Univ. Prof. Dr. Peter Hofmann zu dieser Definition ist folgendes:

Tätigkeiten in der Trainingstherapie durch Trainingstherapeutinnen und Trainingstherapeuten
Die Trainingstherapie durch Sportwissenschafter/innen (Trainingstherapeut/innen) im Rahmen einer ambulanten/ stationären Rehabilitation umfasst die strukturelle Verbesserung der Bewegungsabläufe und der Organsysteme mit dem Ziel, die Ausdauer, Kraft, Koordination und das Gleichgewicht durch systematisches Training, aufbauend auf der Stabilisierung der Primärerkrankung und zur ergänzenden Behandlung von Sekundärerkrankungen, zu stärken.

Derzeitige Befugnisse von Trainingstherapeutinnen und Trainingstherapeuten
Sie finden hier die auf Basis der derzeit bereits bestehenden Vorgaben betreffend der „Tätigkeiten in der Trainingstherapie“ durch Sportwissenschafter/innen (Trainingstherapeut/innen) im Rahmen einer ambulanten/stationären Rehabilitation, die derzeitigen Befugnisse von Trainingstherapeut/innen nach ärztlicher Anordnung. Zusammengefasst von Hr. Nils Behrendt, BSc.